free web hit counter

VQC - Experten für Qualität beim Hausbau

Experten
für Qualität
beim Hausbau

Kurz erklärt: „Schlüsselfertig“ heißt nicht unbedingt „bezugsfertig“

Auf die Bausbeschreibung kommt es an

Schlüsselfertiges Bauen bedeutet, dass die Baumaßnamen „von Baubeginn bis zur Fertigstellung“ von einem Vertragspartner als Generalunternehmer ausgeführt werden. Nach Fertigstellung wird die Immobilie dem Bauherren „schlüsselfertig“ übergeben.

Der Begriff „schlüsselfertig“ ist jedoch rechtlich nicht eindeutig definiert. Der Fertigstellungsgrad ist von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich und kann Malerarbeiten, Einbauküche, Bodenbeläge, Gartenanlage etc. enthalten oder auch nicht. Entscheidend ist,was in der Baubeschreibung steht. Stellen Sie sicher, dass der Übergabezustand des Hauses darin klar definiert ist und der Eigenleistungsanteil Ihren Vorstellungen entspricht.

Wird ein Haus jedoch als „bezugsfertig“ angeboten bedeutet dies, dass es „ohne Gefahr für die Sicherheit und Gesundheit seiner Bewohner auf Dauer bewohnt werden kann. Es müssen daher Türen, Fenster, Strom, Licht und Wasser sowie eine funktionsfähige Heizung, Kochmöglichkeit, Sanitäranlagen (Bad, Toilette) und sichere Zugänge fertiggestellt sein.“ (Wikipedia)

In beiden Fällen ist beim Bauen mit einem Generalunternehmer eine unabhängige Qualitätskontrolle der Bauausführung durch die VQC Experten zu empfehlen. Die während der Bauphase entdeckten Verarbeitungsfehler können meist umgehend behoben und so größere Schäden vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren