free web hit counter

VQC - Experten für Qualität beim Hausbau

Experten
für Qualität
beim Hausbau

mecklenburg-vorpommern_s.lichtenstein-unsplash

VQC – Bausachverständige in Mecklenburg-Vorpommern für unabhängige Baugutachten

Auf dem Weg ins Eigenheim in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern wird von rund 1,6 Millionen Menschen bewohnt. Mit 69 Einwohnern pro km² ist es das am dünnsten besiedelte Bundesland. Die Landeshauptstadt ist Schwerin. Mecklenburg-Vorpommern  liegt nördlich von Brandenburg und verfügt über 1.700 Kilometer Küstenlinie an der Ostsee – das ist Rekord in Deutschland. Die Tourismusbranche spielt eine große Rolle. Dazu tragen die mecklenburgischen Seebäder und die mecklenburgische Seenplatte ebenso bei wie die Inseln Rügen und Usedom im Bereich Vorpommerns.

Im Jahr 2011 gab es eine Kreisgebietsreform. Seither besteht das Land aus sechs Landkreisen und den zwei Kreisfreien Städten Rostock und Schwerin. Fünf dieser sechs Landkreise sind flächenmäßig die größten Landkreise Deutschlands: Mecklenburgische Seenplatte (Verwaltungssitz Neubrandenburg), Ludwigslust-Parchim (Verwaltungssitz Parchim), Vorpommern-Greifswald (Verwaltungssitz Greifswald), Landkreis Rostock (Verwaltungssitz Güstrow) und Vorpommern-Rügen (Verwaltungssitz Stralsund). Der sechste Landkreis – Nordwestmecklenburg (Verwaltungssitz Wismar) – liegt bundesweit immerhin noch auf Platz 21.

Die Hansestadt Rostock ist mit über 208.000 Einwohnern mit Abstand die größte Stadt Mecklenburg-Vorpommerns, gefolgt von der Landeshauptstadt Schwerin mit knapp 96.000 Einwohnern. Es folgen die Regierungssitze der Landkreise Neubrandenburg (64.259 EW), Stralsund (59.517 EW), Greifswald (58.886 EW), Wismar (42.906 EW), Güstrow (29.429 EW) und Parchim (18.074 EW). Zwei weitere Städte liegen über 20TSD Einwohnern: Waren an der Müritz (21.210 EW) und Neustrelitz (20.135 EW).

Wie ist es in Mecklenburg-Vorpommern um die Bautätigkeit im Bereich Ein- und Zweifamilienhäuser bestellt?

1 Baugenehmigungen von Ein- und Zweifamilienhäusern in den Landkreisen und kreisfreien Städten des Bundeslands Mecklenburg-Vorpommern pro 10 TSD Einwohner im Jahr 2017

  • Nordwestmecklenburg 26,2
  • Rostock (Landkreis) 23,0
  • Vorpommern-Rügen 21,7
  • Ludwigslust-Parchim 15,4
  • Vorpommern-Greifswald 14,6
  • Mecklenburgische Seenplatte 10,9
  • Schwerin, Stadt 10,8
  • Rostock, Stadt   2,6

2 Anzahl der Baugenehmigungen von Ein- und Zweifamilienhäusern n den Landkreisen und kreisfreien Städten des Bundeslands Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2017

  • Rostock (Landkreis) 494
  • Vorpommern-Rügen 488
  • Nordwestmecklenburg 412
  • Vorpommern-Greifswald 345
  • Ludwigslust-Parchim 327
  • Mecklenburgische Seenplatte 284
  • Schwerin, Stadt 103
  • Rostock, Stadt   54
ostsee_philipp-deus-unsplash

Mecklenburg-Vorpommern – Preissteigerung an der Küste

Laut Postbank Wohnatlas 2018 sind die Immobilienpreise insbesondere in Küstennähe und an der Seenplatte im vergangenen Jahr weiter gestiegen. Danach haben sich die Preise für Wohneigentum in den Landkreisen Rostock, Nordwestmecklenburg, Mecklenburgische Seenplatte und Vorpommern-Greifswald wie auch in den kreisfreien Städten Rostock und Schwerin um 5 bis 15 Prozent verteuert. Nur bis maximal 5 Prozent stiegen die Preise im Landkreis Vorpommern-Rügen. Im Landkreis Ludwigslust-Parchim wurde sogar ein Preisrückgang von bis zu 5 Prozent festgestellt.

Laut Wohnatlas ist der Immobilienerwerb in den Küsten-Landkreisen Rostock und Vorpommern-Rügen sowie die Hansestadt Rostock am teuersten. Für den Quadratmeter muss man hier zwischen 2.500 und 4.000 Euro hinblättern. Im Vergleich dazu bezahlt man in Nordwestmecklenburg und Vorpommern-Greifswald  2.000 bis 2.500 Euro pro Quadratmeter. In Schwerin ist Wohneigentum für 1.500 bis 2.000 Euro pro Quadratmeter zu haben. Noch günstiger kommt man im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte (1.200 bis 1.500 Euro) zu den eigenen vier Wänden. Am Ende der Fahnenstange befindet sich der Landkreis Ludwigslust-Parchim mit Quadratmeterpreisen von 603 bis 1200 Euro. (Quelle: Schweriner Volkszeitung)

 

In Mecklenburg-Vorpommern wünschen sich viele Familien ein Leben in den eigenen vier Wänden

Bevor die Preise weiter steigen, sollten Sie darüber nachdenken, in Ihr Eigenheim zu investieren. Gründe dafür gibt es genug:

  • Endlich wird er wahr: der Traum von den eigenen vier Wänden
  • Gestalten Sie Ihren Wohnbereich ganz nach Ihren Wünschen
  • Werden Sie unabhängig von steigenden Mieten und den Launen des Vermietern
  • Sichern Sie sich die „günstigsten Zinsen aller Zeiten“
  • Steigende Immobilienpreise – insbesondere an der Küste – bringen eine Wertsteigerung
  • Bilden Sie damit Vermögen für mehr finanziellen Spielraum im Alter

Hier finden Sie ein Beitrag zum Thema Kaufen oder Mieten.

Bausachverständige in Mecklenburg-Vorpommern helfen Ihnen, Fehler am Bau zu vermeiden

Wer ein Eigenheim baut, muss sich auf die Qualität verlassen können

Für viele Bauherren ist der Bau des Eigenheims die größte Investition ihres Lebens. Da ist es besonders wichtig, dass die Bauqualität stimmt. Nicht nur in Mecklenburg-Vorpommern sollte dies selbstverständlich sein. Die Praxis zeigt aber immer wieder, dass man davon nicht ausgehen darf. Unentdeckte Baumängel können zu gravierenden Schäden führen. Ein unabhängiger Bausachverständiger hilft Ihnen dabei, diese Risiken zu minimieren.

 

Ein Haus ist heute ein High-Tech-Produkt

Eine Qualitätskontrolle wird immer wichtiger, denn Baumaterialien und Bautechnik sind heute High-Tech-Produkte. Die exakte Verarbeitung ist Voraussetzung, dass sie ihre Funktion auch erfüllen können und dass am Ende die angestrebten Verbrauchswerte stimmen. Bis zu 21 Gewerke arbeiten auf Ihrer Baustelle. An den Schnittstellen kommt es immer wieder zu Nachlässigkeiten oder Missverständnissen. Sehr zu empfehlen ist ein neutraler und unabhängiger Bausachverständiger, der die wesentlichen Punkte auf Ihrer Baustelle systematisch für Sie prüft. Weitere Gründe für Qalitätskontrolle finden Sie in diesem Artikel.

Die VQC-Bausachverständigen in Mecklenburg-Vorpommern sind für Sie da

Während Ihr Haus gebaut wird, kommen die Bausachverständigen des Vereins zu Qualitäts-Controlle am Bau (VQC) auf Ihre Baustelle und prüfen die Bauqualität nach dem ausgeklügelten datenbankgestützten VQC-Prüfsystem. Die VQC-Bausachverständigen sind alle Ingenieure oder Architekten und haben insgesamt schon mehr als 20.000 Ein- und Zweifamilienhäuser geprüft. Sobald ein Verarbeitungsfehler oder Baumangel entdeckt wird, kann dieser umgehend behoben werden. In Mecklenburg-Vorpommern werden Sie von drei VQC-Bausachverständigen betreut.

Die Landkreise um Schwerin:

In der Landeshauptstadt Schwerin sowie im Landkreis Nordwestmecklenburg mit der Stadt Wismar und Ludwigslust-Parchim (mit den Städten Boizenburg/Elbe, Hagenow, Ludwigslust und Parchim) betreut Sie der Bausachverständige Dipl.-Ing. Harry Holzwarth.

Rostock und Vorpommern-Rügen:

Dipl.-Ing. Architekt Werner Mittendorf prüft Ihre Baustelle in der Hansestadt und im Landkreis Rostock (mit den Städten Bad Doberan und Güstrow) ebenso im Landkreis Vorpommern-Rügen (mit den Städten Stralsund, Bergen auf Rügen, Grimmen und Sassnitz) wie auch in der Stadt Greifswald.

Nordöstliches Mecklenburg-Vorpommern:

In den Landkreisen Mecklenburgische Seenplatte (inkl. der Städte Neubrandenburg, Neustrelitz, Waren (Müritz)) und Vorpommern-Greifswald ist der Bausachverständige Dipl.-Ing. Michael Pfüller für Sie unterwegs.

VQC bietet Sicherheit - © VQC

Das könnte Sie auch interessieren

Datenschutz-Center

Allgemein

Allgemeine Cookies zur Wahrung grundlegender Funktionen dieser Website.

gdpr
_ga, _gat, _gid